männliche C-Jugend

C-Jugend will zeigen was sie kann

Es hat sich einiges getan bei der C-Jugend! Nicht nur, dass wie üblich, der ältere Jahrgang in die B-Jugend gegangen ist und entsprechend von der D-Jugend Spieler hochgekommen sind, auch das Trainerteam hat ein neues Gesicht bekommen, da Jannik Seitz aus beruflichen Gründen nicht mehr als Jugendtrainer zur Verfügung steht.

Beim Alten blieben die Jungs vom Jahrgang 2005 und der engagierte Trainer Kai-Iven Klatt.

Dazu kamen dann die 2006er Spieler und mit Björn Erny ein bekannter und kompetenter Jugendtrainer als Verstärkung. Neben der ersten Männermannschaft hat er in den letzten Jahren auch schon eine C-Jugend der SG zur Badischen Vizemeisterschaft geführt.

Die knapp 20 Jungs bilden zwei Mannschaften, in denen jeder nach Leistungsstand gefördert aber auch gefordert wird. Dazu kommen einige talentierte D-Jugendspieler, die in der höheren Altersklasse ab und zu zum Einsatz kommen sollen.
Die wenigen Wochen nach der Saison und vor den Qualis wurden intensiv genutzt, da die Ziele ambitioniert waren. Schon in dieser Zeit konnte das Trainerteam erkennen, welches Potential in den Jungs steckt.

Mit hohem technischem Niveau, gutem Mannschaftsspiel und individueller Klasse, konnte sich die C1 in drei Turnieren für die höchste Spielklasse im BHV, die Oberliga, qualifizieren.
Speziell das Torhüter Duo bewies, wieso die Trainer in ihnen eins der besten der Liga sehen.

Da sich für das zweite Team leider noch kein Trainer gefunden hat, wurden sie bei der Quali vom D-Jugendtrainer Marcus Seitz gecoacht. Zwar körperlich deutlich unterlegen, war auch hier das Potential deutlich zu sehen. Die C2 wird in der Bezirksliga 3 an den Start gehen.

Nach den Qualis stand dann der Spaß und die gute Laune etwas im Vordergrund. Das obligatorische Übernachtungsturnier in Eggenstein war das Highlight in dieser Phase der Vorbereitung. 
Ab Juli wurde es dann ernster. Altersgerecht wurde an der Fitness und Athletik der Jungs gearbeitet. Da die Friedrichsfelder Lilli-Gräber-Halle wegen Umbau bis weit in die Sommerferien hinein geschlossen war, ging es dann öfter auch auf die Sportplätze der beiden Stammvereine, was aber nicht nimmer nur langweiliges Runden Laufen hieß. Mit viel Abwechslung und immer einem Auge auf die gute Stimmung war das Trainerteam bedacht darauf, keine Langeweile in den Trainingsalltag einziehen zu lassen. In der Vorbereitung auf die Saison sind dann noch einige Aktionen wie ein Sporttag auf dem Sportplatz, Einheiten im Schwimmbad oder andere Teamevents geplant.

Hier wächst eine tolle Truppe zusammen, die konzentriert im Training mitzieht und außerhalb der Halle für jeden Spaß zu haben ist.
Sowohl in der C1 als auch in der C2 gilt es in dieser Saison, sich weiter zu entwickeln, den Spaß am Handball auszuleben und die großartige Kameradschaft zu pflegen.

Björn Erny und Kai-Iven Klatt

männliche C-Jugend
Spieltag: Sonntag, 18. Februar 2018

SG Edingen-Friedrichsfeld – Rhein-Neckar-Löwen 15:29 (8:14)

Das Statistik-Duell deutete bereits vor dem Spiel auf klare Verhältnisse: 3 BHV-Auswahlspieler bei der SGEF gegen deren 11  bei Kronau. Diese konnten sich sogar…

männliche C-Jugend
Spieltag: Mittwoch, 07. Februar 2018
Nicht nur die Rhein-Neckar-Löwen gegen Lemgo, sondern auch unsere C-Jugend schaffte es, ihrem Gegner zur Halbzeit nur 4 Tore zu gestatten

SG Edingen-Friedrichsfeld – ASG Rot/Malsch 23:12 (13:4)

Im…

männliche C-Jugend
Spieltag: Sonntag, 04. Februar 2018

TGS Pforzheim : SG Edingen-Friedrichsfeld mC 18:16 (7:9)

Am Sonntag fuhr die Mannschaft der SGEF vollzählig zum Auswärtsspiel in die Sporthalle am Benckiser Park. Hatte man im Hinspiel die Pforzheimer noch mit 6 Toren…

männliche C-Jugend
Spieltag: Sonntag, 28. Januar 2018

SG Edingen-Friedrichsfeld mC  – SG Stutensee-Weingarten 18:28 (10:12)

Das Spiel der C-Jugend fand am Sonntag vor gut gefüllten Publikumsrängen in der heimischen Lilli-Gräber-Halle statt.

In der ersten…

männliche C-Jugend
Spieltag: Sonntag, 21. Januar 2018

JSG Leutershausen-Heddesheim – SG Edingen-Friedrichsfeld 15:22 (9:14)

8:0 – lautete das Ergebnis nach den zugesprochenen Strafwürfen für die Gastgeber: komisch, war aber so. Trotzdem hat sich die SGEF nicht aus dem…

Seiten